Benify

Was ist ein Compensation & Benefit Manager?

Befasst man sich mit der aktuellen Arbeitnehmersituation in Deutschland, finden sich sehr häufig Begriffe wie Fachkräftemangel, Fluktuation oder Unzufriedenheit am Arbeitsplatz. Werden die Auswirkungen der voranschreitenden Globalisierung und die Verdichtung der Wettbewerbssituation mitberücksichtigt, stellt sich schnell heraus, wie wichtig motivierte Mitarbeiter und damit auch die Mitarbeiterbindung heutzutage für Unternehmen sind.

Passend zu diesem Thema wollen wir uns in diesem Blogbeitrag einmal genauer anschauen, was ein Compensation & Benefit Manager ist und welche Rolle & Aufgaben er innerhalb der Personalabteilung eines Unternehmens übernimmt.

Zu allererst werfen wir einen genaueren Blick auf die Bedeutung der Begrifflichkeit Compensation & Benefit um eine passende Definition dafür festzulegen.

Lohnnebenleistungen werden im Englischen compensation and benefits genannt. Zu diesen zählen unter anderem Zahlungen für Pensions- und Sparpläne seitens des Arbeitgebers, Fortzahlungen im Krankheitsfall, die über die gesetzlichen Verfügungen hinausgehen, Kosten für Firmenfahrzeuge, oder Schulgeld und andere Vergünstigungen wie etwa Essenszuschüsse, oder eine Jubiläumsprämie.

Um Mitarbeiter zu motivieren und zudem einen Wettbewerbsvorteil im Recruitingprozess zu erreichen, bietet sich durch Zusatzleistungen ein Spielraum, welcher sich gezielt im Unternehmen anwenden lässt.

Die Verantwortung hierfür liegt im Unternehmen beim Compensation & Benefit Manager, die Umsetzung erfolgt dabei mithilfe der jeweiligen Vergütungsstrategie. Dadurch übernimmt er als Fachabteilung eine Sonderrolle in der Personalabteilung.

Um die Aufgaben eines Compensation & Benefit Managers näher zu beleuchten, betrachten wir eine durchgeführte Studie der Beratungsgesellschaft Towers Watson. Dabei stellt sich heraus, dass die Hauptaufgaben des Comp- & Ben. Managers vor allem im Bereich der Vergütungsstrategie, Pensions- und Ruhestandsmanagement und Marktbeobachtung liegen. Neben einer Zentralfunktion halten diese auch eine interne Beratungsfunktion inne.

Vor allem technologieseitig hat sich Einiges getan. Benutzerfreundliche Cloud-Lösungen stellen effiziente & flexible Werkzeuge dar, um die tägliche Arbeit des Comp. & Ben. Managers zu erleichtern und den administrativen Aufwand in der Personalabteilung deutlich zu senken. Gleichzeitig stärkt man die Arbeitgebermarke von innen heraus, indem man dem Mitarbeiter die Zusatzleistungen transparent & flexibel darstellt.

Als Fazit bleibt festzuhalten, dass sich die Position des Comp. & Ben. Managers als wichtiger Bestandteil in Unternehmen über die letzten Jahre hinweg fest im HR-Bereich integriert hat. Auf der einen Seite spielt dabei die Wirkung der Arbeitgeberleistungen auf die Mitarbeiter eine große Rolle, aber natürlich ist gleichzeitig eine wichtige Herausforderung wie diese zielgruppenspezifisch, meist mit technischer Unterstützung, den Mitarbeitern kommuniziert werden. Nur so ist es dem Compensation & Benefit Manager möglich, die Arbeitgeberattraktivität eines Unternehmens stets steigern zu können.

Michael Koppmann, Benify


Wir verwenden Cookies um Ihnen eine optimale Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, ohne die Einstellungen Ihres Browsers zu ändern, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lesen Sie weiter

Schließen